Moderation

Workshopmoderation – erfolgreich und ergebnisorientiert, gemeinsam Potentiale nutzbar machen

  • Ich biete Konzeption, Planung und Durchführung von individuellen Workshopformaten, die an den Zielen, der verfügbaren Zeit und den Teilnehmern orientiert sind.
  • Mit professionellen Tools, innovativen Kreativiätstechniken und agilen Methoden (z.B. aus dem Design Thinking) moderiere, unterstütze und leite ich Teamprozesse und Gruppendynamik, so dass gemeinsam Ergebnisse generiert und Entscheidungsfindungen verbessert werden.
  • Dabei sollte immer die Nutzerzentrierung im Mittelpunkt stehen.
  • Ich bringe Kommunikation und Kooperation im Team ins Fließen, so dass alle Meinungen und Sichtweisen gehört werden und somit Vertrauen und Transparenz gefördert werden.
  • Mit hoher Visualisierungskompetenz mache ich unterschiedliche Perspektiven und Sichtweisen in einem System sichtbar, behalte den roten Faden im Auge und sorge für eine umsetzbare Ergebnisdokumentation.

Zukunfts- und Strategieworkshops

Interne und externe Herausforderungen ändern sich rasant in der Arbeitswelt. Hier  gilt es die Zukunftsfähigkeit sicherzustellen und Ziele und strategisches Vorgehen anzupassen. Mit passenden Moderationsmethoden und Kreativitätstechniken beleuchten wir alle Perspektiven im Team und definieren Maßnahmen, die von allen mitgetragen und umgesetzt werden können. 

Agiles Arbeiten im Team

Immer mehr Unternehmen und Teams erkennen die Möglichkeiten und das Entwicklungspotential, das in agilem Denken und Arbeiten steckt. Lernen Sie auf der Basis des agilen Manifests, u.a. agile Methoden aus Scrum kennen, nutzen Sie die Effizienz von agilen Meetings, wie Dailys und Retrospektiven. Untergliedern Sie Ihre Aufgaben in Sprints und strukturieren die Verteilung am Kanbanboard. Nehmen Sie Rollen statt Positionen ein und erhöhen damit den Handlungsspielraum und die Verantwortlichkeit der Mitarbeiter.  

Kulturanalyse und Kulturentwicklung

„culture eats strategy for breakfast“ Peter Drucker

Schon im Eingangsbereich eines Unternehmens, nach wenigen Kontakten und Gesprächen mit Mitarbeitern, ist der Unternehmensgeist und die gelebte Kultur spürbar. Veränderungen, wie zum Beispiel die Einführung mobilen Arbeitens im Homeoffice, wirken indirekt ebenfalls  auf die Unternehmenskultur. Hier bewußt Werte zu prägen, zu wissen auf welchem Kulturfundament aufgebaut wird und in welche Richtung sich das Unternehmen kulturell weiterentwickeln möchte, sind wichtige  Erfolgsfaktoren.

Teamempowerment

„Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile“.

Stärken Sie den Teamgeist in Ihrem Team, analysieren sie die Teamphasen und Teamrollen und entwickeln sich zum Perfoming Team. Beleuchten Sie gemeinsame Ziele, Rollenerwartungen und Rollenverhalten. Erkennen und benennen sie mögliche Reibungsverluste und stärken Sie Ihre Kompetenz auch schwierige Themen anzusprechen. Besprechen Sie die Bedürfnisse und Voraussetzungen für eine gelingende Zusammenarbeit mit gemeinsamen Teamspielregeln.

Theorie U oder wie das NEUE in die Welt kommt.

„In dem Ausmaß, in dem es uns gelingt, unsere [innere] Aufmerksamkeitsstruktur und ihre Quelle zu sehen, können wir das [äußere] System verändern.“ – Otto C. Scharmer (Prof. am MIT, Boston).

Wenn Sie wirksam an organisationalen Veränderungen, Teamentwicklungen oder Innovationsprojekten arbeiten wollen, wenn es um Neuorientierung und Strategieentwicklung geht oder wenn einfach noch nicht klar ist, wohin die Reise gehen soll, dann ist ein Veränderungsworkshop entlang der Theorie U von Prof. Otto Scharmer, MIT Bosten nachhaltig und sinnvoll. Der Theorie U Prozess bringt neue Sichtweisen, Impulse, Inspirationen, Energie und lenkt eine tiefe Aufmerksamkeit auf das Veränderungsthema.